top of page
  • michaelmarquardt07

Portrait Shooting für Markus und die Lebensschule

Aktualisiert: 8. Dez. 2021

Markus hat sich mit viel Passion und Hingabe mit einem wirklich wichtigen Thema selbstständig gemacht. Er hilft Menschen, in schwierigen Lebenssituationen, dabei wieder zurück in ein normales und glückliches Leben zu finden.


Für seinen Internet und Social Media Auftritt suchte Markus noch Portraitfotos. Diese sollten möglichst natürlich rüberkommen und ihn so darstellen wie er wirklich ist. Dazu suchten wir unweit seines Wohnortes in Filderstadt eine sehr schöne Location aus - den Weilerhau, ein Waldgebiet mit vielen schönen Ecken für die Fotografie. Das Wetter meinte es auch gut mit uns, so hatten wir einen schönen sonnigen Oktober Nachmittag erwischt. Markus' Frau, der Sohnemann und Ihr Golden Retriever waren auch dabei. Daher war die lockere Atmosphäre quasi schon vorprogrammiert. Wir haben viel aus der Bewegung und in spontanen ungestellten Situationen fotografiert. Markus war mit den Bildern auf jeden Fall sehr zufrieden und gestaltet damit fleißig seine Webpräsenz. Schaut gerne mal auf seiner Homepage vorbei!



Das Thema dem sich Markus annimmt hat viele Namen - Depressionen, Burn-out, Lebenskrise -und kann viele Ursachen haben. Eines ist aber sicher, es ist leider aktueller denn je und mehr und mehr Menschen sind auf Hilfe angewiesen. Markus ist hier ganz sicher ein toller Gesprächspartner und Anlaufpunkt.



Über Markus und die Lebensschule


Mein Name ist Markus Bräutigam und ich bin der Begründer der Lebensschule – Ein Ganzes Leben. Seit vielen Jahren begleitete ich nun schon Menschen in herausfordernden Lebenssituationen, von einem gefühlt kaputten, schmerzvollen Leben wieder hin zu einem Ganzen Leben, sich gut anfühlendem Leben, auf der Reise zurück zu sich selbst, als Weg-Begleiter, als Helfer, als spiritueller Lebensberater.


Ich ging wie normale Kinder es tun zur Schule, machte mein Abi, ging zum Bund, wurde vernünftig und erwachsen, studierte Wirtschaftsinformatik, machte mein Diplom und im Nu war ich Manager in einem großen Automobilkonzern mit Stern und landete im Schwabenländle.


Nicht viele Menschen wussten von mir, dass mein Herz eher dafür schlug mit den Menschen zu lernen und sie zu begleiten. Zeit meines Lebens kamen immer wieder Menschen auf mich zu und erzählten mir von ihren Schicksalsschlägen, manchmal reichte es aus zu zuhören, aber meistens begleitete ich die Menschen eine zeitlang und gab ihnen ab und an einen Rat und freute mich über ihre Entwicklungen und ihr Wachsen. Mit der Gründung der Lebensschule – Ein Ganzes Leben geht ein langersehnter Traum in Erfüllung und zwar allen Menschen sowohl Kindern als auch Erwachsenen wieder ihr Strahlen zurückzubringen, damit sie ihr Leben leben können. Ich freue mich auf Alles und bin dankbar für Alles.


49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page